Häufige Fragen

Was macht den Unterschied zwischen Zwangsmischern und Trommelmischern aus?

  • Ein Zwangsmischer hat ein Rührwerk, das wie eine Küchenmaschine im feststehenden Behälter mischt.
  • Beim Trommelmischer (=Freifallmischer) dreht sich die Trommel und das Gemisch fällt ungleichmäßig durcheinander um sich zu vermischen.
  • Die Effizienz, also  Mischzeiten und Qualität der Mischung ist bei Zwangsmischern i.d.R. deutlich besser.

Wie reinige ich den Zwangsmischer am besten?

ACHTUNG: Schließen Sie das Gerät nicht an das Stromnetz an, es sei denn, es wird ausdrücklich darauf hingewiesen.

1 Materialreste aus dem Mischer entleeren

  • Heben Sie die Mischerarme ab und stellen Sie sie in einen Eimer mit Wasser.
  • Öffnen Sie die Mischeröffnung und stellen Sie einen Eimer darunter.
  • Entfernen Sie die Materialreste mit einer Kelle. Achten Sie darauf, die Kanten abzuschaben.
  • Schieben Sie den Zement durch das Sicherheitsgitter. Schließen Sie die Mischeröffnung.

2 Befüllen des Mischers mit Wasser

Füllen Sie den Mischer ca. 3 cm mit Wasser.

3 Reinigung mit einer Bürste

Verwenden Sie eine Mauerbürste, um die Trommel und die Welle zu säubern.

4 Entleeren der Mischtrommel

  • Öffnen Sie die Mischeröffnung ein wenig. Stellen Sie sicher, dass Sie darunter einen Eimer gestellt haben.
  • Benutzen Sie die Bürste, um das Wasser herauszubekommen.
  • Tauchen Sie die Bürste in das Wasser, um letzte Reste leicht zu entfernen.

5 Reinigung des Schutzgitters und des Eimerständers

  • Stellen Sie sicher, dass Sie mit der Bürste alle Rückstände vom Schutzgitter entfernen.
  • Entfernen Sie auch die Rückstände vom Eimerständer.

6 Reinigung der Mischerarme

  • Bürsten Sie die Mischerarme mit der Mauerbürste ab.
  • Denken Sie daran, auch die Kreuzfuge abzubürsten – sowohl oben als auch unten.
  • Setzen Sie die Mischerarme in die Trommel ein

Warum Gummischaufeln oder Stahlschaufeln? Wann benutze ich welche Art?

  • Gummischaufeln haben auf einem Stahlkern eine Gummischicht aufvulkanisisert.
  • Gummischaufeln sind nachgiebiger als reine Stahlschaufeln.
  • Mischen Sie Gebinde mit Korngröße über 8 empfehlen sich die Gummischaufeln. Bei feinen Gebinden mit Konrgröße bis 8 sollten Sie Stahlschaufeln benutzen
  • Wenn Sie Gummimischungen zB für Sportbeläge fertigen, sollten Sie Stahlschaufeln nehmen, genauso bei teerähnlichen Mischungen, da diese Gebinde an Gummischaufeln kleben bleiben.
  • Stahlschaufeln mischen bei feinen Gebinden besser aus den Ecken und Fugen des Behälters.
  • Standardmäßig kommen die Mischer 40l bis 120l mit Stahlschaufeln, die 200l und 300l Mischer sind werksseitig mit Gummischaufeln ausgestattet.
  • Alternativ können Sie die Mischer aber auch mit einem anderen Kreuz bestellen, bis auf der Kleinste: den 40l Mischer gibt es nur mit Stahlschaufeln.